5 Tipps für die Reinigung Ihrer Matratze

Es kann schnell in Vergessenheit geraten, ist aber dennoch sehr wichtig. Das Reinigen der Matratze. Dort verbergen sich mehr Bakterien und Schmutz als uns lieb ist. Wir haben hier 5 Tipps für dich wie du mit Hausmitteln deine Matratze wieder sauber bekommst.

 

Tipp 1: Reinigung mit Backpulver

Verteilen Sie ein bis zwei Päckchen Backpulver auf Ihrer Matratze und arbeiten Sie dieses mit einer Bürste ein. Lassen Sie dies ein paar Stunden einwirken und saugen Sie das Backpulver im Anschluss ab.

 

Tipp 2: Matratzenbezug

Wenn sich Ihr Matratzenbezug abmachen lässt, waschen Sie den Bezug bei 60 Grad in der Waschmaschine. Hierbei sterben Hausstaubmilben ab. Besonders für Allergiker bietet das eine große Erleichterung.

 

Tipp 3: Hartnäckige Flecken

Flecken jeglicher Art lassen sich mit einer Mischung aus Zitronensaft und Salz im Nu entfernen. Reiben Sie mit einer Bürste oder einem Schwamm über die beschmutze Stelle, waschen Sie diese anschließend mit einem sauberen Tuch ab.

 

Tipp 4: Nachbehandlung

Je nach Matratze gibt spezielle Mittel, die für den Feinschliff Ihrer Matratze geeignet sind. Informieren Sie sich am besten, welches für Ihre Matratzenart geeignet ist. Die Nachbehandlung verhindert schnelle neue Verschmutzungen.

 

Tipp 5: Essigessenz

Tröpfeln Sie ein wenig Essigessenz beim Waschen des Matratzenbezug in das Fach für Weichspüler. Der Effekt wird der gleiche sein. Das Hausmittel verträgt die Haut jedoch besser.